Krebstiere

Krebstiere kennenlernen

Krebstiere gehören zu den Gliederfüßern. Unter ihnen sind 52.000 Arten bekannt. Diese Arten sind sehr vielfältig und haben sich an die verschiedensten Lebensräume angepasst. Da es viele individuelle Entwicklungen bei ihnen gibt, bleibt als einzige Gemeinsamkeit bei all diesen Arten, die besondere Form der Larve.


Sie besteht aus drei Segmenten, die jeweils Beinchen tragen. Krebse durchlaufen mehrere Larvenstadien, wobei regelmäßig neue Segmente sprießen und entsprechend entwickeln sich die dazugehörigen Extremitäten. Da es sehr viele individuelle Entwicklungen der Krebstiere gibt, hat sich beispielsweise das Spaltbein zu Mundwerkzeugen, Saugnäpfen oder Genitalorganen weiterentwickelt. Ebenso verschmolzen einige Segmente zu größeren Körperabschnitten. Da Krebstiere so verschieden sind, lassen sich nur drei Gemeinsamkeiten nennen. Sie alle atmen durch Kiemen und haben zwei Paar Antennen am Kopf.

Die Aufgaben der Krebstiere

Krebstiere legen Eier, in denen eine Larve heranwächst. Oft haben Krebse 5 Beinpaare, von denen sich die vorderen Beiden zu starken Scheren entwickelt haben. Bis auf wenige Ausnahmen leben Krebstiere im Wasser. Sie leben in Süß-, als auch Salzwasser, Arten wie der Einsiedlerkrebs oder Strandkrabben, können am Land leben, müssen aber zur Fortpflanzung das Wasser aufsuchen. Wenn man Krebstiere im Wasser sucht, findet man sie in jedem Lebensraum. Ob Salz- oder Süßwasser, viele leben als Plankton im Freiwasser, andere besiedeln Brandungszonen, Riffe, Felsspalten oder Gewässerböden. Sie besiedeln sogar den Grund der arktischen und antarktischen Gewässer.

Krebse leben außerdem an heißen Quellen in der Tiefsee und als Parasiten an Fischen. Sie haben sich ihren jeweiligen Bedingungen optimal angepasst und bilden eine erstaunliche Tierart. Über die Evolution ist nicht all zu viel bekannt. Die ersten Krebse ähneln vom Aufbau und Aussehen wohl am ehesten den Arten, die heute in Brackwasserhöhlen vorkommen. Einen 100 % Fossilbeleg gibt es jedoch nicht. Die Aufgabe von Krebsen in der Natur ist, das Wasser zu reinigen. Es ist ihnen möglich Bakterien und Kleinstlebewesen herauszufiltern. Dies macht sie unentbehrlich für das Ökosystem.


Hinweis: Erst beim Abspielen des Videos werden Daten an YouTube übermittelt. Im Video geht es um die Krabbenflut.

Gratis Malvorlagen für Kinder zum Downloaden

Nachfolgend erwarten Sie Malvorlagen für Kinder. Alle Themenseiten der Tiere bestehen übrigens aus allgemeinen Informationen zum jeweiligen Tier und Malvorlagen für Kinder. Viel Spaß beim Ausmalen unserer Gratis-Vorlagen.

Malvorlagen als PNG Datei: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Malvorlagen als PDF Datei: 1, 2, 3, 4, 5, 6

Eine Nachricht senden
Tierschutz-Projekte.de bei Facebook
Bei Twitter teilen
Tierschutz-Projekte.de bei Pinterest
Bei WhatsApp teilen
Seitenbetreiber bei LinkedIn
Bei Telegram teilen
Seitenbetreiber bei XING