Beliebte Haustiere Header

Die beliebtesten Haustiere der Deutschen

Die Anzahl der Haustiere ist in Deutschland ĂĽber die letzten Jahre hinweg stetig gewachsen. Im Jahr 2020 hatten laut Statista.com 34,9 Millionen Tiere hierzulande bei ihren menschlichen Haltern ein Zuhause gefunden. Das bedeutet, dass mehr als 50% aller Deutschen mindestens ein Haustier besitzen!

 
Im Vergleich hierzu gab es 2016 gerade einmal 31,6 Millionen Haustiere. Welche Gründe hinter diesem rapiden Anstieg der Tierhaltung stehen, ist ein Thema für sich. In diesem Beitrag möchten wir uns zunächst darauf konzentrieren, welche Haustiere bei den Deutschen besonders beliebt sind.

Auf dem ersten Platz: Die Katze

Ob jemand ein Hunde- oder Katzenmensch ist, wird oft diskutiert. Als Nation können wir uns jedoch eindeutig als Katzenliebhaber outen. 15,7 Millionen Katzen lebten 2020 in den deutschen Haushalten und stellten somit den größten Anteil der hierzulande gehaltenen Haustierarten dar. Das ist bei weitem kein neuer Trend, schließlich überragten die Samtpfoten auch in den Jahren zuvor ihre tierischen Alternativen. Ihr anmutiges Wesen, das als eigensinnig und dennoch liebevoll gilt, ist vermutlich nur einer von vielen Gründen, weshalb gerade diese Haustierart von uns Deutschen so gemocht wird. Uns würden spontan noch zahlreiche weitere einfallen…

Bestseller der Kratzbäume:

Der Zweitplatzierte: Der Hund

Im selben Jahr konnten 10,7 Millionen Hunde in deutschen Haushalten angetroffen werden. Im Vergleich zur Katze, die mit 45% eindeutig die Spitzenposition einnahm, hatte der Hund mit 31% den zweiten Platz ergattert. Diese Fellnasen gelten als etwas teurer und ihre Haltung als aufwendiger, als die der Katzen. Doch Gassi gehen hat seine Vorteile: Hundehalter werden ermutigt, bei Wind und Wetter die frische Luft zu genießen, was durchaus das Immunsystem stärkt.

Zudem wirkt sich Bewegung positiv auf unser GemĂĽt aus. Dass ein Hund seinen Halter mit bedingungsloser Liebe ĂĽberschĂĽttet, natĂĽrlich ebenfalls. Katzen sind, was das anbelangt, eher zurĂĽckhaltender.

An dritter Stelle: Kleintiere

Strenggenommen gelten Hunde und Katzen ebenfalls als Kleintiere, doch werden sie zumeist nicht mit Hamstern, Meerschweinchen und Co. in einen Topf geworfen. Die Haltung von Nagern wie diesen fällt schließlich in der Regel kostengünstiger und pflegeleichter aus. Eine offizielle Angabe darüber, welche Nagetiere in Deutschland am beliebtesten sind, konnten wir nicht finden.

 
Erfahrungswerten nach und wenn wir einen Blick in die Wohnzimmer unserer Bekannten werfen, bleiben wir Deutschen auch bei diesen Haustieren eher traditionell, statt uns in exotischere Gefilde zu begeben. Kaninchen, Meerscheinchen und Hamster sind somit häufiger vertreten als Frettchen, Mäuse sowie Ratten und erst recht wesentlich öfter anzutreffen als Chinchilla und Degu.

Knapp das Podium verpasst: Fische

Während Kleintiere 13% der Haustiere in Deutschland ausmachten, schnitten Fische laut Splendid Research 2019 mit 12% ein wenig geringer ab. Das mag nach nicht sehr viel klingen, doch Fische gehören ebenfalls zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen.

Knapp 5 Millionen schwammen bereits vor drei Jahren durch die heimischen Aquarien. Mittlerweile sind bestimmt noch ein einige mehr hinzugekommen, denn so manch eine Fischart hat kein Problem damit, sich fortzupflanzen. Wir gehen somit davon aus, dass Süßwasserfische wesentlich häufiger vertreten sind, als ihre zumeist anspruchsvolleren Verwandten, die Salzwasseraquarien benötigen und bei denen eine Nachzucht oft wesentlich schwieriger ausfällt.

Weitere Blogbeiträge:

Tierliebe beim Essen Header

Tierliebe fängt auf dem Teller an

In Deutschland steht immer mehr die Frage nach Tierrechten im Fokus. Empörung zeigt sich vor allem in Bezug auf das ...
Weiterlesen …
Hilfsprojekte unterstĂĽtzen Header

Hilfsprojekte unterstĂĽtzen

Welche Hilfsprojekte sind es wert, unterstĂĽtzt zu werden?Der Wunsch beizutragen und unsere Welt ein StĂĽckchen besser zu machen, als wir ...
Weiterlesen …
Beziehung zur Natur Header

Beziehung zur Natur fördern

8 einfache Tipps wie Sie bei Kindern die Beziehung zur Natur fördern können Kinder und Jugendliche sollen sich in der ...
Weiterlesen …

Nach wie vor eher eine Ausnahme: Vögel

Die Gesänge und das Gezwitscher von Ziervögeln ist gerade einmal in 10% deutscher Haushalten mit Haustieren zu hören. 2020 waren es 3,5 Millionen Vögel, die ihre Halter mit ihren Lauten sowie der Gabe durch die Wohnung zu düsen verzückten.

Was uns die Studien leider nicht verraten, ist, welche der vielen Vogelarten in Deutschland besonders gerne gehalten werden. Wir können nur vermuten, dass es sich in erster Linie um Kanarienvögel, Finken und Wellensittiche statt die anspruchsvolleren Papageienarten wie etwa Ara und Graupapagei handelt.

Auf dem letzten Platz: Pferde und Reptilien

Sowohl Pferde als auch Reptilien machten laut Splendid Research 2019 jeweils gerade einmal 4% der beliebtesten Haustiere in Deutschland aus. Somit teilen sich diese doch recht unterschiedlichen Tierarten den letzten Platz. Dass Pferde nur in wenigen Haushalten anzutreffen sind, hat vermutlich schlicht etwas mit ihrer Größe, den Kosten sowie dem Pflegeaufwand zu tun.

 
Bei Reptilien ist die seltenere Verbreitung hingegen auf andere Gründe zurückzuführen. Je nach Reptil fällt die Haltung erstaunlich günstig und äußerst pflegeleicht aus. Doch Reptilien sind lediglich zum Beobachten geeignet und werden ihre Halter auch meist nicht mit besonderen Lauten vergnügen. Wer diese Exoten unter den deutschen Haustieren hält, wird dies aufgrund einer Faszination mit der jeweiligen Reptilienart tun.

Ebenfalls erwähnenswert: Weitere Haustierarten

In Studien zumeist als „Weitere“ aufgelistet, ergaben diese seltenen Haustierarten 2019 insgesamt gerade einmal 2%. Doch was können wir uns unter dem Begriff „weitere Haustiere“ vorstellen? Offizielle Angaben werden hierzu nicht gemacht, doch wir gehen davon aus, dass es sich hierbei beispielsweise um Amphibien und Wirbellose wie Axolotl, Frösche, Spinnen sowie Wandelnde Blätter handelt.

Wer darum gebeten wird, Haustiere zu nennen, wird wohl kaum an diese Tierarten denken. Dennoch gibt es sie in deutschen Haushalten und sollten nicht vergessen werden. Es ist sogar so, dass sich diese wahren Exoten unter den Haustieren ebenfalls stetig wachsender Beliebtheit erfreuen.

Bestseller der Haustierkameras:

Fazit

Während Katzen, Hunde und Kleintiere nach wie vor die Führungspositionen unter den in Deutschland beliebtesten Haustieren einnehmen, gibt es noch zahlreiche weitere Haustierarten. Wer sich für ein Haustier entscheidet, der sollte das nicht nur aufgrund dessen Beliebtheit tun. Nur, weil eine Tierart für eine Person und ihren Lebensumständen geeignet ist, muss das nicht für andere gelten. Bei so viel Auswahl kann es jedoch schwer sein, den Überblick zu behalten. Hier helfen Seiten wie zum Beispiel avogato.net, um sich bereits vor der Anschaffung ausgiebig über die verschiedenen Haustiere zu informieren.