Tierschutz Projekte mit Fische

Fische kennenlernen

Als Fische (lateinisch: piscis), werden Wirbeltiere, die Kiemen haben und aquatisch leben, bezeichnet. Fische sind nicht monophylon und stellen daher eine Gruppe dar, die sich von der Morphologie her ähneln. Sie sind paraphyletisch, d. h., dass sie keine Einheit bilden, die als natürlich bezeichnet werden.


Fische leben in den meisten Erdbereichen und werden seit Jahrtausenden von den Menschen als Grundnahrungsmittel gesehen. Fische werden in Süß- und Salzwasserfische unterteilt. Unter den Speisefischen finden sich sowohl Süß-, wie auch Salzwasserfische. Jeder Mensch, egal, ob ein Fischkenner oder nicht, weiß, dass Fische Flossen und Schuppen haben. Die Tiere faszinieren die Menschen seit jeher so sehr, dass sie sogar in Aquarien gehalten werden. Die ersten Fischarten lebten bereits vor mehr als 450 Millionen Jahren. Mithilfe von Versteinerungen konnten Forscher die Entwicklung der Fische, aber auch ihre früheren Lebensräume, genau nachvollziehen.

Fische als Nahrungsmittel

Fische gehören zu den Wirbeltierarten, von denen es mindesten 32.500 Arten weltweit gibt. Das hochwertige, aber schnell verderbliche Eiweiß der Fische wird von Menschen gerne verspeist. Zahlreiche Fischarten sind daher gefährdet und vom Aussterben bedroht. Fische sind ein beliebtes Nahrungsmittel, daher werden die Meere weltweit überfischt. Hinzu kommt die Verschmutzung der Weltmeere, die den Fischen das Überleben immer schwerer macht. Um dies zu verhindern, werden immer mehr Speisefische in „Aquaparcs“ aufgezogen und später gefangen, damit der wilde Fischfang auf den Meeren eingedämmt werden kann. Aquafarming, auch außerhalb der Meere, wird immer wichtiger, da die Wasserqualitäten der weltweiten Gewässer immer schlechter werden und auch die Speisefische über das Wasser Gifte aufnehmen und speichern.

Fischarten, die auf dem Meer gefangen werden, müssen auf den Schiffen, aufgrund der schnellen Verderblichkeit, gleich verarbeitet und tiefgekühlt werden. Früher, als es noch keine Kühl- und Tiefkühlmöglichkeiten gab, wurden die Fische nach dem Fang getrocknet, um sie haltbar, zu machen. Der Trockenfisch wurde dann, vor dem Verzehr in Wasser eingeweicht. Alternativ wurden Fischer, um die Haltbarkeit zu verlängern, geräuchert. Der Fisch ist nicht nur ein Tier und ein Nahrungsmittel, sondern für die Christen auch ein Wappentier. In China werden Fische seit jeher verehrt. Der Fisch ist bei den Chinesen als Reichtumssymbol bekannt, aufgrund einer Lautgleichheit beider Ausdrücke.

Gratis Malvorlagen für Kinder

Nachfolgend erwarten Sie Malvorlagen für Kinder. Alle Themenseiten der Tiere bestehen übrigens aus allgemeinen Informationen zum jeweiligen Tier und Malvorlagen für Kinder. Viel Spaß beim Ausmalen.

Malvorlagen als PNG Datei: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22
Malvorlagen als PDF Datei: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22