Land der Tiere

Land der Tiere in Vellahn

An dieser Stelle möchten wir Ihnen sehr gerne das Projekt „Land der Tiere“ aus Vellahn (OT Banzin) vorstellen. Nachfolgend erwarten Sie allgemeine Infos zur Stiftung Tiernothilfe sowie Möglichkeiten der Unterstützung, wie beispielsweise Spendeninformationen und Patenschaften für Tiere.


Land der Tiere kennenlernen

Bei Land der Tiere handelt es sich nicht um einen klassischen Tierschutzverein, sondern um ein Projekt, das durch die Stiftung Tiernothilfe ins Leben gerufen wurde. Die Gründer und Gründerinnen von Land der Tiere sind Jürgen Foß und Tanja Günther. Bereits seit 1994 engagiert sich der Stiftungsvorstand für die Rettung von Haustieren verschiedener Art. Dazu gehören auch Schweine sowie Hühner. 2004 erfolgte die Gründung von Animal Rights Watch, einem Tierrechtsverein, der mit seiner Arbeit auf die Umstände aufmerksam machenmöchte, denen Nutztiere unterliegen. 2014 wurde dann das Land der Tiere gegründet. Das große Grundstück liegt in Mecklenburg-Vorpommern. Hier werden Haus- und Nutztiere betreut und gepflegt.

Zu den Öffnungszeiten können Besucher über Führungen einen Einblick in das Land der Tiere bekommen. Zudem betreibt das Projekt immer wieder Infostände im ganzen Land, in dem über die Arbeit aufgeklärt und nach Unterstützern gesucht wird. Doch was für Tiere gibt es eigentlich auf dem Gelände? Neben Schafen und Ziegen, Schweinen und Hühnern, Puten und Enten sowie Gänsen, finden hier auch Kaninchen, Hunde, Katzen und sogar Schildkröten eine Heimat. Interessant ist die Möglichkeit für Schulklassen und Jugendgruppen, sich über die Landwirtschaft sowie die richtige Haltung von Nutztieren zu informieren und vor Ort direkt Einblicke zu bekommen. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, mit den Tieren auch in Berührung zu kommen und so eine Verbindung zu ihnen aufbauen zu können. Hier leistet das Land der Tiere wichtige Aufklärungsarbeit und arbeitet dafür mit dem Verein Mensch Tier Bindung e.V. zusammen.

zur Webseite der Stiftung
zur FB-Seite der Stiftung

Tierschutz Projekt unterstützen

Da die Stiftung Tiernothilfe keinerlei Zuwendungen aus öffentlicher Hand erhält, freuen sich die beteiligten Tierschützer/innen über Unterstützung jeglicher Art. Alle Mitglieder vom „Land der Tiere“ arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit für das Tierschutzprojekt. Kosten fallen dabei rund um die Vermittlung und Rettung der Tiere an. Dazu gehören beispielsweise Tierarztkosten, Spritkosten sowie die Ernährung und Pflege der Tiere. Nachfolgend finden Sie das Spendenkonto der Stiftung Tiernothilfe:

Spendenkonto: Stiftung Tiernothilfe – Land der Tiere
IBAN: DE58 1405 2000 1713 8300 40
BIC: NOLADE21LWL

Weitere Möglichkeiten der Unterstützung entnehmen Sie bitte der Seite dieser Stiftung. Dazu zählen unter anderem Sach- und Futterspenden, Tierpatenschaften sowie ehrenamtliche Tätigkeiten.

Tierisch gute Geschenkideen:

Auch uns entstehen Kosten mit dieser Internetseite. Dazu zählen unter anderem Betextungen, da wir Tierschützer/innen nicht mit zusätzlichen Kosten belasten möchten, Bildlizenzen sowie Arbeitsstunden. Auch Werbekosten sind übrigens ein wichtiges Thema, da die Internetseite an Bekanntheit gewinnen soll / muss. Je mehr Seitenbesucher von unserem Projekt erfahren, desto größer die Möglichkeit neuer Spendeneinnahmen für die jeweiligen Tierschutz Projekte. Eine Möglichkeit wie Sie uns helfen können ist das *Online Shopping allgemein, da wir an qualifizierten Käufen verdienen.

Land der Tiere kontaktieren

Fall Sie noch irgendwelche Fragen zu diesem Tierschutz Projekt haben sollten, so kontaktieren Sie bitte direkt die verantwortlichen Personen (Kontaktmöglichkeiten des Tierschutzprojekts).