Lebenshof Auenland

Lebenshof Auenland

An dieser Stelle möchten wir Ihnen sehr gerne das Tierschutz Projekt „Lebenshof Auenland“ aus Bad Münstereifel vorstellen. Nachfolgend erwarten Sie allgemeine Informationen über den Lebenshof sowie Möglichkeiten der Unterstützung, wie beispielsweise Spendeninformationen und Patenschaften.


Lebenshof Auenland kennenlernen

Sabine und Andy sind die Gründer, die hinter dem Lebenshof Auenland stehen. Hier geht es vor allem darum, Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen, die sonst geschlachtet worden wären. Gleichzeitig möchte der Lebenshof Auenland aber auch umfassend informieren. Wer Interesse an der veganen Lebensweise hat und mehr zur Haltung der Tiere erfahren möchte, der findet hier eine Anlaufstelle. Die Tiere, die hier eine Heimat gefunden haben, sind Hühner und Hähne, Gänse und Puten, Schweine und Schafe sowie Kühe. Besonders spannend ist es, dass jedes Tier einen Namen aus der Geschichte von Herr der Ringe trägt. Der Vierkanthof bietet die optimale Grundlage, um den Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen. Viel Grün und jede Menge Platz sowie eine artgerechte Ernährung sind die wichtigsten Faktoren, die dabei Berücksichtigung finden.

Allerdings bringen sie auch jede Menge Arbeit mit sich. Hierbei werden Sabine und Andy durch freiwillige Helfer unterstützt, die auf dem Hof auch immer ein Gästezimmer finden können. Gemeinsames Kochen und Backen ist Teil der Arbeit. Für die Aufklärung über die Tiere und die vegane Lebensweise gibtes verschiedene Veranstaltungen auf dem Lebenshof Auenland. Durch Vorträge und Gesprächskreise sollen die Teilnehmer hier die Möglichkeit erhalten, mehr zu erfahren und offene Fragen auch beantwortet zu bekommen. Interessant können möglicherweise auch die Workshops sein, die durch den Lebenshof Auenland angeboten werden. Die Finanzierung des Hofes erfolgt unter anderem über Patenschaften. Das heißt, Tierliebhaber haben die Möglichkeit, eine oder auch mehrere Patenschaften für die Tiere zu übernehmen und so den Hof zu unterstützen.

zur Webseite vom Lebenshof
zum YouTube Video vom Lebenshof

Tierschutz Projekt unterstützen

Da der Lebenshof Auenland keinerlei Zuwendungen aus öffentlicher Hand erhält, freuen sich die beteiligten Tierschützer/innen über Unterstützung jeglicher Art. Alle Mitglieder vom „Lebenshof Auenland“ arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit für das Projekt. Kosten fallen dabei rund um die Vermittlung und Rettung der Tiere an. Dazu gehören beispielsweise Tierarztkosten, Spritkosten sowie die Ernährung und Pflege der Tiere. Nachfolgend finden Sie das Spendenkonto des Tierschutzprojekts:

Spendenkonto: Lebenshof Auenland – Sabine Lippertz
IBAN: DE93 3825 0110 0001 6775 09
BIC: WELADED1EUS

Weitere Möglichkeiten der Unterstützung entnehmen Sie bitte der Seite des Lebenshofes. Dazu zählen unter anderem Sach- und Futterspenden, ehrenamtliche Tätigkeiten sowie Patenschaften für Tiere.

Tierisch gute Geschenkideen:

Auch uns entstehen Kosten mit dieser Internetseite. Dazu zählen unter anderem Betextungen, da wir Tierschützer/innen nicht mit zusätzlichen Kosten belasten möchten, Bildlizenzen sowie Arbeitsstunden. Auch Werbekosten sind übrigens ein wichtiges Thema, da die Internetseite an Bekanntheit gewinnen soll / muss. Je mehr Seitenbesucher von unserem Projekt erfahren, desto größer die Möglichkeit neuer Spendeneinnahmen für die jeweiligen Tierschutz Projekte. Eine Möglichkeit wie Sie uns helfen können ist das *Online Shopping allgemein, da wir an qualifizierten Käufen verdienen.

Lebenshof Auenland kontaktieren

Fall Sie noch irgendwelche Fragen zu diesem Tierschutz Projekt haben sollten, so kontaktieren Sie bitte direkt die verantwortlichen Personen (Kontaktmöglichkeiten des Tierschutzprojekts).