Giraffen

Giraffen kennenlernen

Giraffen gehören zur Ordnung der Paarhufer aus der Gattung der Säugetiere. Einst wurde nur eine einzige Art der Giraffe „Giraffa camelopardalis“, zugeordnet. Mittlerweile ist seit dem Jahr 2016 bekannt, dass sieben eigenständige Populationen vier Arten zugeordnet werden können. Es gibt keine Tiere, die auf dem Land leben, die höher gewachsen sind als Giraffen. Die allseits bekannte Giraffe ist mit dem Okapi verwandt.


Um diese genau unterscheiden zu können, wie die Giraffe auch als „Steppengiraffe“ und das Okapi als „Waldgiraffe“ bezeichnet. Die Weibchen der Steppengiraffe werden bis zu 4,5 Meter und die Männchen bis zu 6 Meter hoch. Das Gewicht der Männchen, die auch als Bullen bezeichnet werden, kann 1.000 kg erreichen, das der Weibchen (auch Kühe genannt) bis zu 830 kg. Für Ihre Körpergröße handelt es sich um relativ schlanke Lebewesen.

Geschwindigkeit von Giraffen

Wie bei fast allen anderen Säugetieren auch, wird der Hals der Giraffe, trotz seiner Länge, aus sieben Halswirbeln gebildet. Aufgrund einer starken Verlängerung jedes einzelnen Wirbels ist der Hals der Giraffe so lang. Der Hals der Giraffe hat einen Winkel von 55 Grad, der von einer starken Sehne gehalten wird. Die sehr kräftige Sehne reicht vom Steiß der Giraffe bis zum Hinterkopf. Da die aufrechte Stellung die eigentliche „Ruhestellung“ der Sehne bedeutet, muss die Giraffe viel Kraft aufbringen, wenn sie den Kopf zum Trinken nach unten drehen möchte. Beim Trinken kommt auch die Zunge der Giraffe zum Einsatz, die eine Länge von bis zu 50 cm erreichen kann. Die vordere Pigmentierung, die an der Zunge erkennbar ist, soll die Giraffenzunge vor einem „Sonnenbrand“ schützen.

Giraffen können sehr schnell laufen, sie können eine Geschwindigkeit von bis zu 55 km/h erreichen. Die langen Beine der Giraffen finden in Sumpfgebieten keinen Halt, daher bewegen Sie sich nur auf festem Untergrund. Menschen können die Frequenzen mit denen sich Giraffen im Infraschallbereich verständigen, nicht hören, da diese unter 20 Hertz liegen. Im Gegensatz zum Menschen, muss das Giraffenherz besonders hart arbeiten, um einen ausreichenden Blutdruck erzeugen zu können, obwohl es, wie bei anderen Säugern auch, nur etwas mehr als 0,5 Prozent des Körpergewichts wiegt.


Hinweis: Erst beim Abspielen des Videos werden Daten an YouTube übermittelt. Im Video geht es um Giraffen. Es handelt sich übrigens um eine Doku für Kinder.

Gratis Malvorlagen für Kinder zum Downloaden

Nachfolgend erwarten Sie Malvorlagen für Kinder. Alle Themenseiten der Tiere bestehen übrigens aus allgemeinen Informationen zum jeweiligen Tier und Malvorlagen für Kinder. Viel Spaß beim Ausmalen unserer Gratis-Vorlagen.

Malvorlagen als PNG Datei: 1, 2, 3, 4
Malvorlagen als PDF Datei: 1, 2, 3, 4

Eine Nachricht senden
Tierschutz-Projekte.de bei Facebook
Bei Twitter teilen
Tierschutz-Projekte.de bei Pinterest
Bei WhatsApp teilen
Seitenbetreiber bei LinkedIn
Bei Telegram teilen
Seitenbetreiber bei XING